Mitmachen hält fit: Hier dreht sich alles um die Ernährung


Chips zum Frühstück? Die Hose kneift schon wieder? Oder vielleicht war die zweite Weihnachtsgans doch zuviel? DocInsider startet in dieser Woche seine „Themenwoche“ . Unter dem Motto: „Gesund essen – gesund abnehmen“ können Nutzer und Experten sich zu Themen rund um die Ernährung, Gewichtsreduktion und Bewegung bis zum 03. Februar austauschen. Das Expertenteam, dass aus Dr. med. Peter Konopka, Ernährungs- und Sportmediziner sowie Internist und  Yogalehrer, Martina Fedtke, Diätassistentin und Hannes Klesse, Ernährungsberater und Personal Trainer, besteht, freut sich auf viele Fragen.

DocInsider stellte vorab den Experten die eine oder andere Frage zur Ernährung . . .

DocInsider: Wie ernährt sich die durchschnittliche Bevölkerung heute? Chips zum Frühstück?

Dr. med. Peter Konopka: Leider ist das manchmal so. Man nimmt sich zu wenig Zeit für das Frühstück und schlingt schnell etwas hinunter oder knabbert eben etwas so nebenher, was einem gerade schmeckt, zum Beispiel auch Chips. Manche – auch Schulkinder – beginnen den Tag sogar ohne Frühstück, was die persönliche Leistungsfähigkeit nicht gerade gefördert.

Zum Frühstück sollte man sich Zeit nehmen und durch ein gut zusammengesetztes Frühstück die Grundlage für die Anforderungen des Tages legen. Die erste Mahlzeit des Tages kann sehr kohlenhydratreich seien, zum Beispiel Vollkornbrot, Vollkornbrötchen mit Butter und Honig und/oder ein reichhaltiges Müsli mit Haferflocken, Rosinen, Nüssen und Obst. Eine Eiweißzulage, zum Beispiel Quark oder Frischkäse, sorgt dafür, dass man länger satt bleibt und die geistig besser leistungsfähig ist; denn Eiweiß ist die Grundlage für die so genannten hirnaktiven Aminosäuren, die die Funktion des Gehirns unterstützen. Als Getränk wäre empfehlenswert eine Tasse Kakao, aber auch gegen ein bis zwei Tassen Kaffee ist nichts einzuwenden.

Und was sagt Hannes Klesse dazu?

Hannes Klesse: Allgemein essen wir in den Industrienationen insgesamt zu viel. Das heißt wir nehmen am Tag mehr Kalorien auf, als wir benötigen. Vor allem durch zu viel fettiges Essen, und zu viel unbewusstes essen, durch viele kleine Snacks zwischendurch und zu wenig Verbrauch durch zu wenig Bewegung.

Hinzu kommt, dass wir in den westlichen Industrienationen, immer mehr und immer jüngere Menschen erleben, die an Altersdiabetes erkranken. Dies kommt durch die Aufnahme von zu vielen schnell abbauenden Kohlenhydraten wie Zucker aus Süßigkeiten/-Speisen, und weißem Mehl.

Es gibt zwar auch kleinere Gegentrends (Zunahme von Bioprodukten zum Beispiel), aber der Durchschnitt isst noch zu viel, zu fettig und zu ungesunde Kohlenhydrate.

 

An dieser Stelle wird DocInsider immer wieder spannende Fragen an Experten stellen . . .

 

2 Antworten zu Mitmachen hält fit: Hier dreht sich alles um die Ernährung

  1. anne sagt:

    super thema, bitte mehr davon!! eine frage zu hannes klesse: gibt es das „perfekte frühstück“? was sollte man zum frühstück essen+trinken, wenn man nicht viel zeit hat und es möglichst lange vorhalten sollte? vielen dank für die antwort…

  2. „Perfekt für jeden“ gibt es natürlich nicht im Bereich Ernährung weil wir alle unterschiedlich funktionieren oder Vorlieben haben.
    Ich Empfehle einmal die woche eine große Müslimischung aus haferflocken, Körnern, etc herzustellen, und dies dann morgens mit einer Banane und Milch und joghurt oder etwas Magerquark anzurichten. Dazu etwa 2 Gläser Wasser und der Tag kann beginnen.
    Weitere Fagen beantworte ich Ihnen gerne auf der Hauptseite.
    mfg Hannes klesse

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: