Transparenz im Gesundheitswesen: Hochrangige Mediziner gestehen Fehler ein


Es ist ein weiterer Meilenstein für mehr Transparenz im Gesundheitswesen. Das „Aktionsbündnis Patientensicherheit“ hat die Broschüre „Aus Fehlern lernen“ veröffentlicht, in der 17 hochrangige Ärzte und Pflegekräfte Fehler bei der Behandlung von Patienten zugeben. Und sie gehen noch weiter und fordern ihre Kollegen auf es ebenfalls zu machen.

 

„Jeder Fehler ist ein Fehler zu viel“, sagte der Vizepräsident der Deutschen Ärztekammer, der Hamburger Radiologe Frank Ulrich Montgomery, dem Hamburger Abendblatt.

 

In vorbildlicher Offenheit wird in der Broschüre über Behandlungsfehler gesprochen. Es sind zahlreiche medizinische Fachgebiete vertreten. So berichtet Prof. Dr. med. Bertil Bouillon, Direktor für Unfallchirurgie und Sportmedizin, Lehrstuhl an der Universität Witten/Herdecke am Klinikum Köln Merheim über eine Operation bei der das falsche Knie operiert wurde, weil es auf der Operationseinwilligung falsch notiert war. Prof. Dr. med. Bertil Bouillon hat aus diesem Fehler, nach eigener Aussage gelernt, und in der Brochüre steht dazu:

 

„Seit diesem Vorfall markiere ich am Morgen der Operation immer beim wachen Patienten die zu operierende Extremität mit einem nicht abwaschbaren Stift.“

 

Es zeigt sich also, dass es wichtig ist, Fehler nicht zu verschweigen, sondern offensiv mit ihnen umzugehen. Schließlich dient diese Art der Transparenz dem Wohl der Patienten und natürlich auch den Ärzten. Prof. Dr. med. Matthias Schrappe, der Vorsitzende des Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V., beschreibt dies mit seinen Worten folgendermaßen:

 

„Der Umgang mit Fehlern kann jedoch immer noch weiter verbessert werden.“

Genau aus diesem Grund gibt es DocInsider. Hier können Ärzte und medizinische Berufe bewertet werden und so können diese daran arbeiten die Qualität ihrer Leistungen zum Wohle der Patienten zu verbessern.
Wir freuen uns, dass es ein Umdenken in der Ärzteschaft gibt und unterstützen das aktiv mit unserem Gesundheitsportal.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: