DocInsider feiert Geburtstag: Ein Jahr mehr Transparenz im Gesundheitsmarkt


Pressemitteilung

Hamburg, 30. Oktober 2008 – Ein Jahr nach Launch kann das Patientenportal DocInsider auf [Die hier veröffentlichten Zahlen dürfen wegen eines Gerichtsverfahrens aktuell nicht kommuniziert werdem.] und 20.000 teilnehmende Ärzte verweisen. Auf DocInsider veröffentlichen Patienten ihre persönlichen Erfahrungen mit Ärzten und sorgen so für mehr Transparenz im Gesundheitsmarkt.

Zwölf Monate nach dem Startschuss bietet DocInsider Informationen zu 370.000 Ärzten und Gesundheitsanbietern. Zu jedem vierten verzeichneten Arzt oder Gesundheitsanbieter gibt es bereits von Patienten geschriebene Bewertungen. Im Monat nutzen rund 300.000 Besucher die Plattform. Damit ist DocInsider der größte Anbieter im Segment Arztbewertungsportale.

Ziel der Plattform ist es, das Arzt-Patientenverhältnis zu verbessern. Im Mittelpunkt steht die Bewertung des Arztes durch den Patienten. DocInsider fragt nur ab, was ein Laie tatsächlich sachlich auch beantworten kann. Hierzu gehören Angaben zu Wartezeiten, der Praxisausstattung und dem persönlichen Vertrauensverhältnis. Ein mehrstufiges Kontrollverfahren minimiert bei DocInsider das Risiko vor Missbrauch zuverlässig. Den Bewertungsbogen hat DocInsider zusammen mit Medizinern und Gesundheitsexperten ausgearbeitet.

Die von vielen befürchtete Schlammschlacht blieb bislang jedenfalls aus. „Die Deutschen sind sehr zufrieden mit ihrem Arzt und geben ihm im Schnitt vier von fünf Punkten“, bestätigt DocInsider-Gründer Ingo Horak.

Im Ergebnis profitieren Ärzte sogar von der Transparenz: sie erhalten ehrliches Feedback von ihren Patienten und können auf Kritik konstruktiv reagieren. Positive Kommentare befördern nachweislich die Nachfrage. Die Ärzte haben die Möglichkeit, ihr Profil auf DocInsider zu vervollständigen und so kostenloses Online-Marketing zu nutzen. Rund 1000 Ärzte beantworten zudem regelmäßig die Fachfragen der Nutzer im Frage- und Antworten-Forum.

Das Ziel von Ingo Horak, das Patientenportal zu einem Instrument der Qualitätssicherung der medizinischen Versorgung auszubauen, hat durch die Gründung des strategischen Beirates an Perspektive gewonnen. Hier wirken neben Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup sieben weitere Fachexperten. Zusätzlich überwacht ein Qualitätsbeirat die Aussagekraft der Patientenbewertungen. Ein erster offizieller Bericht erscheint hierzu Anfang 2009. Für Ingo Horak steht ein Jahr nach Gründung fest: „DocInsider ist eine feste Größe im Gesundheitsmarkt geworden“.

Die DocInsider GmbH hat heute 14 Mitarbeiter. DocInsider wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Im Januar 2008 gewann DocInsider den Yahoo!-Award „Entdeckung des Jahres 2007“.

Umsätze werden über kostenpflichtige Anzeigen für Ärzte, weiteren Gesundheitsanbietern und Firmen sowie E-Commerce erzielt. Der Break-Even ist für 2010 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: