DocInsider in der Süddeutschen


Heute ist ein sehr guter Artikel von Meite Thiede in der Süddeutschen Zeitung erschienen. Hier können Sie den Artikel online lesen. Darin wird das Thema Direktverträge erwähnt und Ingo Horak zitiert:

„Unser Thema fällt auf fruchtbaren Boden„, sagt Horak. Mit der Einführung des Gesundheitsfonds im kommenden Jahr wird der Wettbewerbsdruck unter den Krankenkassen steigen. Sie sollen dann mit Leistungen statt mit Preisen werben. Und die Kassen können direkt Verträge mit Ärzten abschließen. Horak sieht die Chance, dass Docinsider Einfluss auf die Verträge bekommt. Das Portal könnte Qualitätskriterium sein: Wer bei den Patienten gut wegkommt, hat gegenüber den Kassen einen guten Stand.

Zur Reaktion der Ärzte heisst es:

„Die meisten Mediziner reagierten positiv. Es gebe schon Ärzte, die täglich auf der Seite von Docinsider kontrollierten, wo sie im Ranking stehen. „Das wird zum Volkssport“, behauptet Horak und rechnet damit, dass sein Portal – wie schon bei Hotels und Lehrern geschehen – eine Eigendynamik entwickeln wird. Schon jetzt werben Mediziner für Docinsider.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: