re:health / re:publica


Eine sehr informative re:health Subkonferenz liegt hinter uns – u. a. mit Vorträgen von Alexander Schachinger („Healthcare meets Social Media“), Kai Sostmann und zwei Panels zu Medizin2.0 und Gesundheitsversorgung. Ingo Horak und Kai von Harbou diskutierten das Für und Wider von Patienteninformation im Internet und Arztbewertung, mit spannenden und kritischen Nachfragen aus dem fachlich versierten Publikum, z.B. zur Rolle des Arztes als Dienstleister.

Von hohem praktischem Wert und sehr klar strukturiert fand ich die Vorträge von Medizinrechtler Wolf C. Bartha und Harald Zwingelberg zu Datenschutz und Recht im medizinischen Web 2.0.

Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle an die Veranstalter von new thinking, insbesondere an Martin Schmidt!

Auf der re:publica waren am Donnerstag und Freitag eine Vielzahl von weiteren Vorträgen zu Internet, Blogs und Social Media im Kontext von Politik und Gesellschaft zu hören, u.a. von Internet-Größen wie Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, dem renommierten US-Urheberrechtsexperten und CreativeCommons-Mitgründer Lawrence Lessig, aber auch von deutschen Experten wie dem Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar.

Ingo Horak auf der Paneldiskussion re:health 02-04-2009

Ingo Horak beim Panel „Medizin2null“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: