Fall 1

Die Fälle:

In den folgenden Beispielen sind die Namen der Patienten und Ärzte durch die Begriffe „Arzt“ und „Patient“ ersetzt.

Bewertung „Patient 1“
Leider habe ich sehr schlechte Erfahrungen mit diesem Arzt gemacht. Nach einem Besuch bei ihm stellte dieser Arzt fest, dass ich 3 Plomben benötige und meine Zähne in einem schlechten Zustand seien. Ich holte mir eine zweite Meinung, bei einem anderen Arzt ein. Nach einer Behandlung gegen empfindliche Zähne, war mein Besuch auch schon zu ende. In den nachfolgenden 6 Jahren hatte ich keinerlei Probleme mit meinen Zähnen, allein eine Füllung wurde gesetzt (nach 6 Jahren!). Meinen Vater traf es härter, nach dieser Arzt ihm Füllungen gesetzt hatte, empfahl er meinem Vater die gerade behandelten Zähne entfernen zu lassen und eine Brücke zu setzen. Meine Mutter wollte ihm noch eine Chance geben und machte einen Termin mit ihm aus, den Sie aus persönlichen Gründen nicht einhalten konnte. Daraufhin bekam Sie eine saftige Rechnung für den Verdienstausfall präsentiert, die sie „zähneknirschend“ beglich. Damit war die Sache aber noch längst nicht vorbei. Arzt beauftragte seinen Anwalt mit der Eintreibung der längst gezahlten Gebühren. Auf die falsch Datierte Forderung mussten wir unsererseits ebenfalls durch einen Anwalt reagieren, denn die Anwaltskosten wollten wir auf gar keinen Fall übernehmen. Der Spuck ist jetzt vorbei und ich werde einen großen Bogen um diesen Menschen machen. Nur eins muss ihm lassen, ich habe gehört er macht sehr gute Prothesen und Brücken, wenn man bereit ist sich an den Kosten zu beteiligen.“

Telefonische Aussage „Arzt 1“
Ich habe ein angeregtes Gespräch mit „Arzt“ geführt. Er hat richtiggestellt, dass er 2000 die gleiche Diagnose wie der Folgearzt gestellt hat. Ferner hat bei ihm noch nie jemand 60 min im Wartezimmer gesessen. 20,-€ Strafe sollte die Mutter der Nutzerin für viermaliges, 30minütiges zu spät kommen zahlen. Ferner hat er der Mutter (Sozialhilfe-Empfängerin) Verblendungen im Wert von 900,-€ geschenkt. Zu einer Gegendarstellung ist er nicht zu bewegen. Er habe bereits heute Anzeige gegen die Dame erstattet. (Verleumdung und Rufschädigung) Uns fordert er auf, die Bewertung zu löschen.Insgesamt ein im Fortgang freundliches Gespräch, indem ich ihm mitteilte, dass wir grundsätzlich keine Zensur vornehmen. Jedoch in solchen Fällen sehr um eine Klärung bemüht sind und Ärzte in keiner Weise an den Pranger stellen wollen.

Aussage „Patient 1“
„Selbstverständlich entspricht mein Bericht der Wahrheit. Wie angegeben stammen die Informationen von mir und meinen Eltern, also aus erster Hand. Welches Problem sieht „Arzt“ was entspricht nicht der Wahrheit? Wie ist es ihm möglich zu behaupten, dass ich nicht die Wahrheit sage, wenn er meinen Nachnahmen nicht kennt? Es bleibt ihnen überlassen, meinen Beitrag aufrecht zu erhalten. Ich habe ihn nach besten Wissen und Gewissen und zum Wohle anderer Patienten verfasst.“

Entscheidung DocInsider
Wir haben nach erneuter Rücksprache mit unseren Anwälten entschieden, die Bewertung zu sperren. Wir haben versucht den Arzt dazu zu bewegen, einen Kommentar zu der Bewertung zu schreiben und sich auf diesem Wege offen dem Konflikt zu stellen. Leider hat der Arzt dieses Angebot nicht wahrgenommen. DocInsider hat keine Möglichkeit der beweiskräftigen Klärung und ist deshalb als Hostprovider zur Sperrung verpflichtet, wenn Anhaltspunkte für eine Rechtsverletzung genannt und nicht widerlegt werden. Wir haben den Namen und sonstige Daten des Patienten weder an den Arzt, noch an seinen Anwalt weiter gegeben.

Begründung DocInsider
Neben den oben genannten Gründen hatte sich die Patientin durch die ausführliche Beschreibung ihrer Patientengeschichte zu erkennen gegeben, so dass der Arzt Anzeige gegen die Patientin erstattete. Nach Rücksprache mit dem Patienten haben wir die Bewertung, auch zum Schutz des Patienten vor rechtlichen Konsequenzen, rausgenommen. Insgesamt haben wir den Eindruck, dass es sich hier um einen emotional sehr aufgeladenen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: