iPad-Datentarife: Welcher eignet sich für die Arztbewertung?

iPad: Datentarife im Vergleich

Das erste iPad-Wochenende ist um und viele stolze Neubesitzer haben es genutzt, um ihr neues iPad ausführlich zu testen, so wie zum Beispiel Nils Jacobsen.

Pünktlich zum Start des iPads bieten alle Mobilfunkanbieter passende Datentarife an – wahlweise mit Vertragsbindung oder als Prepaid. Welcher Tarif sich für Sie am besten eignet, müssen Sie individuell entscheiden. Das hängt einerseits davon ab, wie stark Sie Ihr iPad nutzen möchten und zum anderen davon, welcher Ihr bevorzugter Mobilfunkanbieter ist. Mobilfunkprovider bieten nämlich günstigere Konditionen mit Kombitarifen für Bestandskunden. Unabhängig davon ist o2 der günstigste Anbieter für einen Flatrate-Tarif, das günstigste Angebot für einen Prepaid-Tarif hat blau.de.

Übersichten mit den Tarifen der gängigen Anbieter finden Sie zum Beispiel unter www.dsltarife.net.

Weniger „bekannte“ Anbieter vergleicht mobil-surfen.eu.

Bei Computerbild.de sind die Datentarife aller Anbieter sowie deren Vor- und Nachteile aufgeführt.

DocInsider-App: Welcher Tarif ist der Beste für die Arztbewertung?

Diese Frage lässt sich nicht ohne weiteres beantworten. Wenn Sie bereits über einen Mobilvertrag bei Vodafone oder T-Mobile verfügen, könnte Ihr Anbieter für Sie der günstigste sein. Ansonsten bieten die „kleineren“ Anbieter günstigere Preise.

Prepaid oder Flat?

Welches für ein Datenvolumen für die Arztbewertung per iPad benötigt wird hängt unter anderem von der Zahl der Bewertungen und der Textmenge ab. Die gute Nachricht: Arztbewertung per iPad ist eine sparsame Anwendung.

Als Faustregel gehen wir davon aus, dass eine Bewertung einer Datenmenge von höchstens 20 KB entspricht. Bei 100 Bewertungen würden also insgesamt nur 2 MB an Daten „bewegt“. Diese Datenmenge ist  jeweils durch die kleinsten Prepaid-Datenpakete abgedeckt. Bei O2 (Datenvolumen bis 200 MB) kostet das z.B. 10 Euro pro Monat. Das günstigste Angebot für „Wenignutzer“ bietet blau.de mit 3,90 Euro pro Monat für ein Datenvolumen bis zu 100 MB.

Wer das iPad auch für andere Zwecke nutzen oder seinen Patienten zur Verfügung stellen möchte, sollte einen Flatrate-Tarif wählen – oder auf WLAN-Nutzung umsteigen:

Geheimtipp: WLAN-Nutzung

Am günstigsten ist die Nutzung des iPads über ein WLAN-Netz in der Praxis. Eine Internetverbindung haben Sie dort sicher bereits. Besorgen Sie sich einen WLAN-Router und surfen Sie auch mit dem iPad ohne zusätzliche Kosten im Internet. Diese Nutzung funktioniert selbstverständlich auch zu Hause, wenn Sie dort WLAN installiert haben. Sogar unterwegs können Sie per WLAN online gehen. An vielen Orten, zum Beispiel in Hotels oder Cafés oder an Flughäfen, gibt es heute sogenannte „Hotspots“ mit Internet Zugang. Dieser ist zwar nicht immer kostenlos, bietet aber dennoch eine preisgünstige Alternative zum Mobilfunktarif.

Eine Antwort zu iPad-Datentarife: Welcher eignet sich für die Arztbewertung?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: