DocInsider bei den Medientagen 2010 in München

2. November 2010

Als innovative und zukunftsoriente Plattform, die die Arztbewertung weltweit als erste aufs iPad gebracht hat, war DocInsider natürlich bei den Medientagen 2010 in München vertreten. In einer Podiumsdiskussion über die „Lokale Suche 3.0“ hat DocInsider-Geschäftsführer Ingo Horak die Bedeutung der mobilen Apps und sozialer Netzwerke in lokalen Werbemärkten mit anderen Referenten diskutiert.

Dabei wurde deutlich, wie stark kleine und mittlere Unternehmen die Bedeutung eines Internetauftritts unterschätzen. Wer heute noch in Printmarketing investiert, erreiche die entscheidenden Zielgruppen schon bald nicht mehr. Insbesondere die Bewertungsportale wie DocInsider werden gerade im Zusammenhang mit mobilen Applikationen in Zukunft einen entscheidenden Platz einnehmen. Die Hemmschwelle, etwas zu bewerten, würde durch den mobilen Charakter gesenkt werden.

Kleinen und mittleren Unternehmen im Arzt-  und Gesundheitssektor bietet DocInsider daher eine große Chance ohne viel Aufwand im Web präsent zu sein.

Eine Kurzfassung der Podiumsdiskussion finden Sie hier.

Eine entsprechende Studie von Telegate zur Lokalen Suche 3.0 finden Sie hier.


DocInsider startet erste iPad App zur Arztbewertung

26. Mai 2010

Folgende Pressemitteilung wurde heute prompt vom iPad Magazin übernommen:

DocInsider.de startet weltweit erste iPad-Applikation zur Arztbewertung

Hamburg, 26.05.2010. Das Bewertungsportal DocInsider.de bietet Praxen und Kliniken zum Start des Apple iPad in Deutschland die erste Applikation zur Bewertung von Ärzten und komplementären Gesundheitsanbietern über die iPad-Benutzeroberfläche an. Die App ermöglicht eine einfache und schnelle Bewertung durch die Patienten in der Praxis oder Klinik mit der sofortigen Veröffentlichung im Internet. Damit können kontinuierlich aussagekräftige Patientenmeinungen für die Nutzung in der Qualitätsverbesserung sowie zur Verbreitung im Internet gewonnen werden.

In allen Arztpraxen und Kliniken, die die DocInsider App einsetzen, können Patienten ihren Arzt direkt vor Ort in der Praxis über das iPad bewerten. Der Patient gibt seinen Erfahrungsbericht über die Display-Tastatur auf dem Touchscreen ein. Im Anschluss  erhält er eine Zusammenfassung aller Bewertungsergebnisse mit Vergleichsdaten im Überblick. Die Nutzerfreundlichkeit genügt dabei den hohen Ansprüchen an die Praxistauglichkeit. Die Ergebnisse werden transparent im Internet unter http://www.DocInsider.de veröffentlicht.

Der verwendete Fragebogen basiert auf einer validierten Befragungsmethodik, die das Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung (ISEG) mit der Medizinischen Hochschule in Hannover entwickelt hat. Prof. Dr. med. Friedrich Wilhelm Schwartz Direktor des ISEG sowie ehemaliger Vorsitzender des Sachverständigenrates für das Gesundheitswesen: „DocInsider verfolgt den innovativen Ansatz, die klassische Patientenforschung mit neuen Elementen des Internets zu verbinden und populär zu machen. Das ISEG begleitet DocInsider dabei wissenschaftlich mit seiner profunden Expertise.“

Entwicklungspartner sind die Neofonie Mobile GmbH und eine ausgewählte Gruppe von Praxen und Kliniken. Eine individuelle Weiterentwicklung durch die Praxis oder Klinik für andere Einsatzgebiete, wie z.B. einen Anamnesebogen, ist möglich.

„Wir freuen uns, für das Entwicklungsprojekt namhafte Partner aus Medizin und Technologie zusammenbringen zu können. Durch das iPad wird die Bewertung von Ärzten und komplementären Anbietern noch populärer. Patienten erhalten noch mehr Transparenz bei der Auswahl“, so Gründer und Geschäftsführer Ingo Horak.

Screenshots zu unserer iPad App können Sie sich hier ansehen.

DocInsider iPad App

DocInsider iPad App